In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Bodensee Cup - Juli '16
Dienstag, den 05. Juli 2016 um 00:09 Uhr

Kämpfen um den Sieg und für den guten Zweck

Ailinger Kämpfer holen 21 Medaillen und 1185 Euro für krebskranke Kinder

Die Sportler des Taekwondo Ailingen haben am Wochenende 21 Medaillen erkämpft. Beim selbst organisierten Internationalen Bodensee Cup, mit 570 Teilnehmern aus aller Welt, sammelten die Ailinger außerdem 1185 Euro für einen guten Zweck. Das Geld soll an die Valentina Stiftung für krebskranke Kinder gehen.

„Das Turnier lief super. Keine Zwischenfälle, keine extremen Temperaturen und 60 tolle freiwillige Helfer. Aber die Leistung unserer Kämpfer hätte noch besser sein können“, sagt Cheftrainer Giuseppe Pistillo. Dennoch holten die 25 Ailinger Kämpfer 21 Medaillen. Sechsmal Gold, sechsmal Silber und neunmal Bronze für die junge Mannschaft.

Zwei Ailinger Mädels in Topform

Besonders auffällig waren Gökcem Gültekin und Zainab Karimi. Die beiden waren an diesem Tag in Topform. Gökcem startete gut ins Turnier und traf im Finale auf eine starke italienische Gegnerin. Die beiden lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch in der Pause fasste sich Gökcem und stellte sich taktisch um. Ihre Kicks zum Kopf schlugen ein und sie siegte 10:5.

Die wesentlich jüngere Zainab ist noch nicht sehr erfahren im Wettkampfgeschäft. Doch die Leidenschaft eines Turnierkämpfers hat sie sich schon angeeignet. Mit einem spektakulären 14:4 Sieg zog sie ins Finale ein und strotzte nur so vor Selbstbewusstsein. Bereits in der ersten Finalrunde traf sie ihre Gegnerin so hart im Gesicht, dass sie K.O. ging. Gold für die zehnjährige Zainab.

Ailinger feiern die Spende mit Jubel

Nach den nervenaufreibenden Kämpfen freute sich Cheftrainer Pistillo endlich die Einnahmen an der Kasse zu zählen. Alle Eintrittsgelder des Internationalen Bodensee Cups sollen an die Valentina Stiftung für krebskranke Kinder gehen. Gespannt warteten die Ailinger in der Halle bis die Zählung offiziell war. Dann die Verkündung: 1185 Euro. Mit großem Jubel feierten die Ailinger die Spende. „Wir haben gehofft, dass einiges zusammenkommt. Ich habe eine persönliche Verbindung zu dieser Stiftung und freue mich so, dass wir das Geld an sie übergeben können.“, sagt Pistillo.

Ein toller Abschluss für den anstrengenden Turniertag: Gemeinsam mit Vereinen aus Frankreich und Italien sahen sich die Ailinger noch in der Halle das Fußball-Spiel Deutschland gegen Italien an. „Das war super. Alle Nationen zusammen und obwohl Italien verloren hat, war selbst bei den Italienern tolle Stimmung“, freut sich Pistillo.

Gold für:

Gamze Ilmaz (Jugend C plus 57 kg), Gökcem Gültekin (Jugend A bis 59 kg), Jana Dick (Jugend C bis 33 kg), Nico Pinkes (Jugend A bis 68 kg), Malte Wehr (Jugend A bis 45 kg), Zainab Karimi (Jugend C bis 27 kg)

Silber für:

Jana Dick (Jugend B bis 32 kg), Alina Reichner (Jugend C bis 35 kg), Erdal Demircan (Jugend A bis 63 kg), Linnea Kuhlman (Jugend C bis 32 kg), Paul Gesell (Jugend B bis 53 kg), Leo Gummert (Jugend B bis 41 kg)

Bronze für:

Somayyeh Karimi (Jugend A bis 46 und Senioren bis 46 kg), Narges Karimi (Jugend B bis 51 kg), Kristian Kuhlman (Jugend B bis 41 kg), Steven Smyshlyayev (Jugend B bis 41 kg), Laura Reichner (Jugend A bis 49 kg und Jugend B bis 47 kg), Lina Fenrich (Jugend C bis 43 kg), Selina Palumbo (Jugend C bis 29 kg)

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. Juli 2016 um 00:13 Uhr
 
German Open - April '16
Dienstag, den 26. April 2016 um 22:47 Uhr

Jessica Dick holt Silber in Hamburg

„Jessi ist nicht zu stoppen“, freut sich Trainerin Lilia Ben Amor nach dem gewonnenen Halbfinale. Das internationale, hochkarätig besetzte Taekwondo-Turnier zog die Weltranglistenführer aus zahlreichen Klassen nach Hamburg. Obwohl Jessica Dick angeschlagen war und erkältungsbedingt Atemprobleme hatte, kämpfte sie sich bis ins Finale der German Open vor.

Die lange Anreise bis Hamburg steckt Gökcem Gültekin und Jessica Dick noch in den Knochen. Doch viel Zeit können sich die jungen Sportler nicht nehmen. Am Samstag beginnt das Turnier für die Ailinger. Das Herz klopft, Gökcem blendet die Zuschauer aus. Bei den Schaffhauser Open konnte sie schon zeigen, was sie drauf hat – jetzt will sie es auch in Hamburg allen beweisen.

Die erste Runde läuft gut. Mit voller Wucht schlägt Gökcem ihre Ferse in die Rippen der Gegnerin. Am Ende wird es knapp, doch Gökcem siegt 6:5. Endlich kann sie aufatmen. Druck fällt von ihr ab. Befreit geht sie in den nächsten Kampf. Doch da läuft alles anders. Gegen die spätere Turniersiegerin, Nadica Bozanic vom serbischen Nationalteam, kann sich Gökcem nicht behaupten. Bereits im Viertelfinale scheidet die Ailingerin aus.

Jessica will es jetzt besser machen. Am Sonntag startet sie in der Klasse der Kadetten bis 33 Kilogramm. In dieser Kategorie will sie bei den Europameisterschaften starten. Ihre Halbfinalgegnerin hat sie schnell durchschaut. Mit gekonnten Blocks und schnellen Kombinationen entscheidet Jessica das Halbfinale mit 12:5 für sich. Im Kampf um Gold stand Jessica Makayla Greenwood aus den USA gegenüber. Nach den anstrengenden Vorkämpfen machte Jessica ihre Erkältung zu schaffen. Gehemmt durch ihre Atemprobleme fand sie kein Konzept gegen die langen Beine ihrer Gegnerin. Dennoch glücklich hielt Jessica am Ende des Tages die Silbermedaille in den Händen.

Die Ailinger Kämpfer können sich vorerst eine kleine Pause gönnen. Nach einer intensiven Turnierphase geht es erst im Juni mit den Austrian Open in Innsbruck weiter. Doch Trainerin Lilia Ben Amor weiß, ihre Sportler dürfen nicht nachlässig werden: „Auch bei Pausen müssen sie weiter trainieren. Wer auf den großen Turnieren mithalten will, muss fleißig sein.“

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. April 2016 um 22:53 Uhr
 
WTF Presidents Cup - April '16
Sonntag, den 17. April 2016 um 15:06 Uhr

Jessica Dick holt Bronze in Bonn

Die Ailinger Taekwondo-Kämpferin Jessica Dick hat beim Presidents Cup in Bonn Bronze gewonnen. Damit sammelt die Dreizehnjährige wichtige Ranglisten-Punkte für die EM-Qualifikation. Der Ailinger Cheftrainer Giuseppe Pistillo hat sich dennoch mehr erhofft.

Trotz Knieproblemen in der Vorbereitungsphase war Jessica für das internationale Turnier in Bonn gut vorbereitet. Der Presidents Cup ist für sein hohes Niveau bekannt. Kämpfer, die es bei dem Wettkampf auf das Treppchen schaffen, bekommen die doppelte Punktzahl als bei vergleichbar internationalen Wettkämpfen.

Die Dreizehnjährige trat in der Kategorie Jugend B bis 33 Kilogramm auf die Matte. In der Vorrunde besiegte sie Blanca Calvo Rodriguez aus dem spanischen Nationalteam souverän mit 3:1.

Selbstbewusst trat die Ailingerin im Viertelfinale der Niederländerin Nilla Brostrom gegenüber. Sie konnte ihr volles Potential ausschöpfen, bewegte sich schnell und konnte harte Kopftreffer landen. Ein Kick traf die Niederländerin so hart auf den Hinterkopf, dass ihr Trainer entschied, das Handtuch zu werfen und aufzugeben. So konnte Jessica ihre Kondition schonen und motiviert ins Halbfinale starten.

Doch auch Jessicas Gegnerin Laura Rodriguez Marquina aus dem spanischen Nationalteam war motiviert. Sie lieferten sich einen sehr taktischen und vorsichtigen Kampf. Lange Zeit stand es 1:1. Dann versuchte die Spanierin einen Kopftreffer. Die Punkterichter entschieden sich

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. April 2016 um 22:54 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 24

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions