In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Croatia Open - November '17
Dienstag, den 21. November 2017 um 01:02 Uhr

Jessica Dick holt Silber in Kroatien

Ailinger Taekwondo-Kämpferin schafft es trotz Trainingsausfalls aufs Treppchen

Die Ailinger Taekwondo-Kämpferin Jessica Dick hat bei den Croatia Open in Zagreb die Silbermedaille geholt. Obwohl sich die 14-Jährige durch eine Knieverletzung mehrere Monate im Training schonen musste, schickte sie ihre Gegnerinnen reihenweise von der Matte. Erst im Finale musste sich Jessica geschlagen geben.

Das G1-klassifizierte Punkteturnier Croatia Open lockt jährlich hochkarätige Kämpfer aus aller Welt an. Im Jahr 2015 gewann Jessica dort bereits die Goldmedaille, damals aber noch in der Klasse der Kadetten bis 33 Kilogramm.

In dieser Kategorie versuchte sich in diesem Jahr Jana Dick. Sie konnte aber nicht an den Erfolg der größeren Schwester anknüpfen und musste sich bereits in den Vorrunden geschlagen geben. Ähnlich erging es Teamkollegin Gökcem Gültekin in der Klasse der Damen bis 57 Kilogramm.

Für Jessica liefen die Kämpfe besser: Im Viertelfinale stand sie einer erfahrenen Kämpferin aus Serbien gegenüber. Sara Spasojevic konnte lange mit der Ailingerin mithalten, doch letztlich hatte Jessica die Nase vorn und zog mit 9:7 Punkten ins Halbfinale ein.

Der erste Sieg für Ailingen motivierte Jessica und beflügelte sie im Kampf gegen Iva Horvatic aus Kroatien. Obwohl ihre Gegnerin Heimvorteil hatte, schickte Jessica sie mit einem deutlichen Ergebnis von 14:9 von der Matte.

Diese Form konnte die 14-Jährige aber nicht aufrechterhalten. Obwohl sowohl Jessica, als auch ihre kroatische Gegnerin Paula Antunovic anfangs sehr vorsichtig waren, ging es in der letzten von drei Runden plötzlich schnell. Die Kroatin traf Jessica mehrmals am Kopf und schlug sie nach Ablauf der Zeit deutlich mit 14:3.

Über die Silbermedaille freut sich die Ailingerin dennoch. Nachdem Jessica Ende 2016 in die Klasse der Jugendlichen bis 42 Kilogramm wechselte, musste sie anfangs mehrere Niederlagen einstecken. „Aber jetzt hoffen wir, dass die Verletzung überwunden ist und dass mehr Siege folgen“, sagt Cheftrainer Giuseppe Pistillo, der gemeinsam mit Trainerin Sümeyye Manz nach Kroatien gereist ist. Dass Jessica trotz wenig Training Silber holen konnte, sei eine tolle Leistung und bezeuge ihr großes Talent.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions