In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Tuttlingen - März '18
Freitag, den 30. März 2018 um 19:00 Uhr

Sechs Ailinger holen Gold

Taekwondo-Sportler kämpfen sich in Tuttlingen aufs Treppchen

Sieben Ailinger Taekwondo-Sportler haben es beim Internationalen Tuttlinger Turnier aufs Siegertreppchen geschafft. Neueinsteiger Ahmad Jobran erkämpfte sich Bronze, alle anderen Ailinger holten Gold. Insbesondere der Jüngste im Team, Florian Jeckl, war in Tuttlingen in Topform.

Der Zehnjährige trat als erster Ailinger auf die Kampfmatte und zeigte seinem Team, wie man Punkte macht. Spektakuläre 39 holte Florian im Kampf gegen seinen Schweizer Gegner, der nur sieben schaffte. Selbstbewusst konnte der Ailinger in seinem Halbfinale Yonat Emin vom Taekwondoverein Creti gegenübertreten. Obwohl er ein starker Konkurrent war, ließ Florian keinen einzigen Punkt zu. Mit 21:0 zog er ins Finale ein. Alabdalah Nazar aus Stuttgart forderte den Ailinger heraus, doch er ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Er machte die entscheidenden Punkte und gewann mit 12:7 den Kampf und damit auch Gold für Ailingen.

In ähnlicher Form waren auch Selina Palumbo, Aurora Crimi und Anita Fenrich. Selina gewann ihren ersten Kampf bereits vorzeitig gegen ihre österreichische Gegnerin mit 30:2. Auch im Finale konnte niemand Selina in ihrer Klasse das Wasser reichen und sie gewann 25:2. Nicht ganz so eindeutig machte es Anita. Sie zog mit fünf Punkten Vorsprung ins Finale ein und siegte dort mit 9:6. Aurora gewann den Kampf um Platz Eins mit 4:1. Alle drei Mädchen holten sich Gold.

Für den Ailinger Ahmad Jobran war das Tuttlingen Turnier mit etwa 340 Sportlern der erste Wettkampf überhaupt. „Er war sehr nervös“, sagt Cheftrainer Giuseppe Pistillo. Bereits im Halbfinale

schied er aus und musste sich mit Bronze begnügen.

 

Besser machten es die erfahrenen Kämpferinnen Jessica Dick und Gökcem Gültekin. Sie gewannen ihre Halbfinal- und Finalkämpfe souverän und schafften es ebenfalls auf dem Treppchen nach ganz oben.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagt Pistillo. Für seinen ersten Kampf habe sich Neueinsteiger Jobran gut geschlagen, alle anderen hätten mit dem ersten Platz ihr Ziel erreicht. Bereits Anfang April geht es für die Ailinger mit den nächsten Turnier in Schaffhausen weiter, bevor Ende des Monats die erste offizielle - die württembergische - Meisterschaft ansteht.

 

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions